Die Karibik

Die dramatische Küste der kolumbianischen Karibik zieht sich von den undurchdringlichen Dschungeln des Darien, zur Grenze nach Panama, bis hin zur wüstenähnlichen Landschaft von La Guajira, zur venezuelanischen Grenze.

Mittendrin schillert die Küstenstadt Cartagena. Das komplett ummauerte Stadtzentrum ist an Schönheit und Romantik kaum zu überbieten und seit 1984 UNESCO Weltkulturerbe. Der Literaturnobelpreisträger Márquez setzte der Stadt in seinem Roman „Liebe in Zeiten der Cholera“ ein Denkmal.

Barranquilla gilt als die wichtigste Küstenstadt aufgrund ihres bedeutendsten Seehafens. Die Stadt trägt auch den Namen „La Bella Curramba“ = die feiernde Schöne. Hier wird der zweitgrößte Carneval Südamerikas gefeiert.

Der Nationalpark Tayrona ist einer der ältesten und schönsten Naturschutzgebiete Kolumbiens und lädt mit weißen Stränden und unberührten Wäldern zum Verweilen ein. Hier kann man traumhafte Sonnenuntergänge genießen und eine unglaubliche farbenfrohe Flora erleben.